Pinot Noir – König der Rotweine

Das Prädikat “König der Rotweine” bringt die Bedeutung des Blauen Spätburgunders (Pinot Noir) nach Alter, Verbreitung und Ruhm des Weines zum Ausdruck.  Der Pinot Noir ist die wichtigste Qualitätsrotweinsorte des gemäßigten Klimas, dessen Bedeutung vergleichbar ist mit Cabernet-Sauvignon für heißere Weinanbaugebiete.

Pinot Noir ist beispielsweise die Hauptsorte im Burgund, und liefert in der Champagne neben Pinot Meunier und Chardonnay den Grundwein für Champagner. Die Rebe wird in allen Weinländern der Welt angebaut, in Südafrika auf ca. 700 ha (Deutschland: ca. 12.000 ha)

Nach der Genanalyse ist der Spätburgunder direkt mit den Wildreben (vitis silvestris) verwandt und wurde vermutlich schon zu Zeiten der Römer in Frankreich ausgelesen und kultiviert. Pinot Noir ist die mutmaßliche “Mutter” der Burgunderfamilie und wurde früher Clävner (im Jahre 884) und Clevner (Baden, im 14. Jh.) genannt und besitzt heutzutage weltweit verschiedenste Bezeichnungen.

Die Weine des Blauen Spätburgunders sind tief rubinrot (burgunderrot), manchmal von einem warmen Braunton durchstrahlt. Den Geschmack prägen Reife und eine fruchtige Säure, verbunden mit an Holzfasslagerung erinnernder, für alle Burgunderweine typischen Note. Besonders im Jungwein kann die Frucht des Weines an Brombeeren erinnern, im Alter erinnert der Geruch des Weines mehr an Nüsse.

Reife und Säure machen die Spätburgunderweine lange haltbar. Sie passen zu kräftigen Braten, zu Wild oder Käse.

Ein wunderbarer, sehr edler und hochwertiger Vertreter dieser Rebsorte in unserem Sortiment ist der 2012 Pinot Noir vom Weingut Iona, in limitierter Auflage, der ideale Wein für einen gemütlichen Abend: http://big5shop.de/product/pinot-noir-2012-iona/

Hinterlassen Sie einen Kommentar

FACEBOOK

TWITTER

GOOGLE+