Südafrika

Big5 und Südafrika

Lassen Sie sich von der Vielfalt Südafrikas verzaubern. Hier finden Sie interessante Informationen über Südafrika, den Weinanbau und die besonderen Weingüter, die es nur bei Big5 Wein und Mehr zu finden gibt. Dazu zählen Weingüter, die sich „soziale Verantwortung“ auf die Fahne geschrieben haben, die sich durch das Label Fair Trade auszeichnen, oder sich auf sulfit-arme und vegane Weine spezialisieren. Big5 bietet Ihnen das umfangreichste Weinangebot südafrikanischer Boutique und Estate Weine. Mehr unterschiedliche Weinanbauregionen und Weingüter finden Sie nur, wenn Sie Südafrika selbst bereisen. Alle Weingüter und Weine sind persönlich durch die Inhaber ausgewählt und empfohlen.

Das Land

Die Republik Südafrika liegt im äußersten Süden des afrikanischen Kontinents und umfasst mehr als 1,2 Mio. Quadratkilometer Fläche. Deutschland im Vergleich dazu hat 0,36 Mio. Quadratkilometer Fläche. Südafrika grenzt an Namibia, Botswana, Simbabwe, Mosambik und das Königreich Swasiland, sowie im Inneren des Landes an Lesotho. In Südafrika leben 52,29 Mio. Einwohner, davon 79.2% Schwarze verschiedener Kulturen, 8.9% Weiße, 8.9% südafrikanische Coloureds, 2.5% indischer Herkunft und 0.5% anderer Herkunft– eine Regenbogen-Nation.

Geschichte

Seit ca. 20.000 Jahren lebten hier bereits die Völker der San und Khoikhoi (Buschmänner), die durch Wanderungsbewegungen der Bantu von Nord nach Süd immer weiter Richtung Kap zurückgedrängt wurden. Unter Leitung von Jan van Riebeeck trafen im Jahr 1652 die ersten europäischen Siedler am Kap der Guten Hoffnung ein und die “Inbesitznahme” des Landes durch die Weißen begann. Die darauffolgende Erschließung des Landes wurde durch zahlreiche Wirren und Kriege begleitet und fand ihren traurigen Höhepunkt in der Errichtung einer Politik der strikten Rassentrennung: Apartheid. 1994 wurde durch das “Wunder am Kap” diese Entwicklung beendet, als die weltweit bekannte Ikone Nelson Mandela zum ersten demokratisch legitimierten Präsidenten vereidigt und die Apartheid abgeschafft wurde.

1999 fand der erste Amtswechsel wie geplant statt und der Prozess der fortwährenden Demokratisierung sowie der Politik der Versöhnung wurde fortgeführt. 20 Jahre Demokratie haben in Südafrika zu einer wirtschaftlichen Entwicklung und Modernisierung geführt die ihres gleichen sucht. Trotzdem ist Südafrika ein Land der Gegensätze, denn Armut und Reichtum existieren fast nahtlos neben und miteinander. Unweit der Luxushotels und reichen Vororte stehen die Wellblechhütten der bitterarmen Bevölkerung der Townships. Vieles ist noch zu tun und vor allem die (Jugend-)Arbeitslosigkeit, mangelnde Infrastruktur und der schlechte Zugang zu Bildung halten die Entwicklung momentan noch zurück.

Tourismus

Für den Touristen hat Südafrika viel zu bieten: Wildreservate, einsame Strände, hohe Berge und Wüsten – aber auch Weltmetropolen, Kultur und tolle Menschen. Seine Vielfältigkeit offenbart sich in einer verblüffenden Mischung aus Kulturen, Sprachen, Städten und faszinierender Natur. Nicht zuletzt seit der Fußball-WM in 2010 ist Südafrika eine der Top-Reiseziele weltweit. Der Sektor ist gut aufgestellt und wurde durch das sportliche Großereignis weitestgehend modernisiert. Südafrika lohnt sich jederzeit für einen Besuch: ob Krüger-Nationalpark, Drakensberge oder der Besuch der von Big5 ausgesuchten Weingüter um Kapstadt.

Das Reiseland Südafrika

Die Regenbogennation an der Südspitze des afrikanischen Kontinents ist ein sehr beliebtes Reiseland für Menschen, die sich entspannen wollen und den vibrierenden Puls afrikanischen Lebens einmal selbst kennenlernen wollen. Unberührte Landschaften und Strände, artenreiche Nationalparks (mit mehr Tieren als nur den Big Five), lebensfrohen Menschen unterschiedlichster Nationalitäten und Völker, Metropolen, hervorragenden kulinarischen Überraschungen und eine nachdenkliche Geschichte sind nur einige Verlockungen, welche das doch oft unbekannte Land dem interessierten Besucher zu bieten hat. Die Unterschiede zwischen Arm und Reich sind noch deutlich sichtbar, doch es zeigen sich an vielen Orten auch die deutlichen Spuren des Umbruchs und des Aufbaus. Die Menschen aus Südafrika freuen sich über jeden Besucher, nehmen sich Zeit für ein Gespräch und sind voller Stolz über ihre Vergangenheit und auch das Erreichte seit dem Aufbau der Demokratie.

Das Weinland

Südafrika kann auf eine lange Tradition des Weinbaus stolz sein. Obwohl aus europäischer Sicht meist zu den „Neue Welt“ Weinen gerechnet, ist der Weinbau am Kap schon über 300 Jahre alt. Nach Landung besagter Siedler im 17. Jahrhundert, wurde schon sieben Jahre später (1659) der erste Wein gekeltert. Durch internationale Boykotte gegen die Apartheid-Regierung litt die exportorientierte Weinindustrie in Südafrika beträchtlich, schwang sich nach Einführung der Demokratie 1994 aber sehr schnell zu neuen Höhen auf.

Dies war durch schnelle Modernisierung der Wirtschaft, einen Fokus auf vor allem französische Rebsorten und Rückbesinnung auf traditionelle Herstellungsmethoden zur Qualitätswahrung möglich. Ob Rotwein, Weißwein, Rosé oder Schaumwein; heute zählen Weine aus Südafrika weltweit zu den Spitzenweinen. „Wine Of Origin South Africa“ heißt das Appelationssystem zur Qualitätswahrung aus dem Herkunftsland Südafrika. Mit der eigens in Südafrika gezüchteten Rebsorte Pinotage und der traditionellen Champagner-Herstellungsmethode „Methodé Cap Classic“ kommen zudem zwei weltbekannte Besonderheiten aus Südafrika.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Weinabenteuer Südafrika.

*Mehr Informationen zu den Weinbaugebieten Südafrika’s und zum Weinbau in Südafrika.*

Lesego, Jan und Wolfgang auf dem Weingut Dieu Donné bei Paarl

FACEBOOK

TWITTER

GOOGLE+