Stettyn Cellar

Name Stettyn
Weingebiet Worcester
Location Google Maps
Größe/Unter Trauben 400ha / 364ha
Gründung/Start der Produktion 1964 / 1984
Weinmacher Albie Treuernicht (2000)
Weine Shiraz, Merlot, Millstone Red Blend
Rebsorten Cabernet-Sauvignon, Merlot, Pinotage, Shiraz, Chardonnay, Chenin Blanc, Sauvignon Blanc
Produktion pro Jahr 7500t (19000 Kartons)
Auszeichnungen Diverse Veritas 2012 und Michelangelo 2012 Auszeichnungen sowie „best value wine guide South Africa 2013“.
Website www.stettyncellar.co.za/
Stettyn

Stettyn

Stettyn

Beschreibung

Stettyn – Feinste Weine aus jahrhundertealter Weinbautradition

Das Farmland, auf dem sich Stettyn Cellar befindet, ist durchdrungen von Geschichte und Tradition die bis ins Jahr 1714 zurückführt. Damals überließ der Gouverneur Chavonnes von der Dutch East India Company die ursprüngliche Farm den Bürgern Cloete und Radyn. Die restaurierte Cape Dutch Homestead, die bis auf das Jahr 1777 zurückgeht und als National Monument denkmalgeschützt ist, war das ursprüngliche Haus, das von den ersten Siedlern bewohnt wurde. 1818 erwarb die Familie Botha das Landgut Stettyn, das sich nun seit 8 Generationen im Familienbesitz (die Vorfahren sind aus Stettin in Vorpommern) befindet.

Wein wurde auf den einzelnen Farmen im gesamten 19. Jahrhundert bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts angebaut. In den 60er Jahren tat man sich zusammen und baute einen modernen Weinkeller, in dem erstmals 1964 Wein produziert wurde. Die Zentralisierung der lokalen Weinproduktion hatte zusammen mit der verbesserten technischen Ausstattung eine deutliche Verbesserung der Qualität zur Folge. Heute bildet der Barrique-Ausbau von Rebsorten wie Shiraz, Cabernet Sauvignon und Pinotage einen Schwerpunkt des Weinguts, ebenso wie die Kunst der Herstellung feiner Chardonnay- und Sauvignon Blanc-Weine.

Das Weingut Stettyn unterstützt das “Black Economic Empowerment” Programm und ist darüber hinaus auch in der Stettyn Primary School engagiert.
Das Gebiet um das Weingut Stettyn umfasst vier Farmen, an den östlichen Hängen der Klein-Drakenstein-Berge. Die knapp 7.000 Hektar erstrecken sich von der hochgelegenen Fynbos Vegetation bis zum tiefer gelegenen Karoo Buschland. Nur 800 ha davon sind kultiviert, die Hälfte davon für Wein. Stettyn ist Mitglied im “Mountain Leopard Trust”, der die sehr seltenen Bergleoparden schützt.

FACEBOOK

TWITTER

GOOGLE+